Informationspflichten bei einer Erhebung von Daten bei Dritten nach Art. 14 DSGVO

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Datenerhebung ist …

collective mind AG, Römerstr.75, 71229 Leonberg,

07152 – 9065990 Zentrale info@comi.ag

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

DataCo GmbH

Dachauer Str. 65

80335 München

E-Mail: datenschutz@dataguard.de

  1. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Zwecke der Verarbeitung:

Ihre personenbezogenen Daten werden dafür erhoben, um

–       Vertriebliches Interesse

Verarbeitung auf der Grundlage des berechtigten Interesses:

Eine Verarbeitung im Rahmen eines berechtigten Interesses, gem. Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO erfolgt

um unser vertriebliches Interesse zu verfolgen.

  1. Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Folgende personenbezogene Daten werden verarbeitet:
Name, Vorname

Kontaktdaten (bspw. dienstliche Adresse, Telefon, Email)

Funktion od. Rolle

  1. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden weitergegeben an:
– Newsletter2go.com (Auftragsdatenverarbeiter)

– VTiger CRM System

– Microsoft MS Outlook 365

 

  1. Keine Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland bzw. eine internationale Organisation zu übermitteln.

  1. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nach der Erhebung für 1 Jahr, längstens 3 Jahre, gespeichert.

 

  1. Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

 

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft seitens des Verantwortlichen über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

 

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

 

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

 

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

 

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

 

  1. Quelle, aus der die personenbezogenen Daten stammen

Die personenbezogenen Daten stammen aus folgenden Quellen:

Unternehmenswebseiten

– Onlinedatenbanken

 

  1. Keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Die Entscheidungsfindung erfolgt nicht automatisiert.